Project Description

Endlich kriegt Crispo seine verdiente Chance und darf reisen! Wir freuen uns so sehr fĂŒr den lieben Jungen!đŸ„°

Unser ganz persönlicher Weihnachtswunsch fĂŒr Weihnachten 2020

🙏🙏CRISPO🙏🙏
Wir haben Crispo letztes Jahr um diese Zeit vor dem Hungertod aus der Tötung Illatos in Budapest gerettet. Ein HĂ€ufchen Elend klapperdĂŒnn und fertig. Keine Woche hĂ€tte er noch dort ĂŒberlebt. Crispo, wir dachten und hofften, wir finden einen Platz fĂŒr ihn in Deutschland. Leider hat sich niemand fĂŒr den großen RĂŒden gemeldet. Nun wollen wir es nochmal versuchen. Crispo ist jetzt 4 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von fast 70cm. Er ist ein Doggenmix und seine GrĂ¶ĂŸe, gepaart mit der AgilitĂ€t, macht es nicht einfacher, einen Platz fĂŒr ihn zu finden. Crispo leidet so sehr im Tierheim, weil er so menschenbezogen ist. Er hat schlimmen Stress und das macht es im Moment nicht möglich, ihn mit anderen Hunden zu vergesellschaften. Kommen Menschen zu ihm an den Zwinger, dreht er fast durch vor Freude, schreit und weint, wenn sie wieder gehen. Es ist schlimm das zu sehen und es bricht einem das Herz. Vielleicht haben wir ja doch das GlĂŒck einen Platz fĂŒr ihn zu finden.
Crispo braucht eine wirklich standfeste Person, die ihn halten und fĂŒhren kann. Er mag MĂ€nner gerne. Kinder kennt er aus seiner Welpen Zeit denn er hatte mal ein richtiges Zuhause. Das wird wohl auch der Grund sein, warum er jetzt so sehr leidet. Crispo braucht Erziehung, er muss lernen seine Kraft, seine Freude und seine etwas ungestĂŒme Art zu dosieren. Er spielt sehr gerne, er hat ein BĂ€llchen in deinem Zwinger, das zeigt er jedem. Wir gehen auch davon aus, dass er, wenn er mal zur Ruhe kommt, mit anderen Hunden vertrĂ€glich ist. Im Moment ginge aber nur ein Einzelplatz.
Bitte, wir wissen nicht wie er den kalten Winter im Außen Zwinger ĂŒberstehen soll. Er hat keine Unterwolle und sehr kurzes Fell. Vielleicht kennt jemand auch eine Pension, wo er eventuell fĂŒr wenig Geld unterkommen könnte. Mitte Dezember hĂ€tte er noch eine Möglichkeit nach Deutschland zu reisen. Wir hoffen und beten fĂŒr Crispo.

 

****

Crispo, unser Sorgenkind vom letzten Jahr, halb verhungert haben wir ihn aus der Tötung geholt.

Mittlerweile ist davon nichts mehr zu sehen. Unsere ungarischen Freunde haben ganze Arbeit geleistet und Chrispo ist ein stattlicher RĂŒde geworden. Nun suchen wir einen Platz fĂŒr ihn. Crispo ist 3 Jahre alt, ein Doggemix mit einer Schulterhöhe von 70cm. Er ist mit HĂŒndinnen vertrĂ€glich, bei RĂŒden entscheidet die Sympathie.

Crispo kommt aber auch sehr gut alleine zurecht, die Menschen sind ihm wichtig. Er ist kein Couchpotato sondern ein aktiver und sportlicher Hund. Wir suchen Menschen mit Hundeerfahrung, Haus mit Garten setzten wir voraus, schon alleine wegen seiner GrĂ¶ĂŸe. Auch aus diesem Grund möchten wir ihn nicht zu kleinen Kindern oder Katzen vermitteln.

 

 

 

Crispo, sprichwörtlich dem Tod entronnen.

Wir sahen ihn durch Zufall in der Tötung Illatos in Budapest. Er stand kurz vor dem Hungertod. Vielleich noch 18 kg hatte der RĂŒde mit einen Schulterhöhe von ĂŒber 75cm
Wir brachten ihn in unser Tierheim und dort wĂŒrde er gepĂ€ppelt, medizinisch versorgt und bekam 5 mal am Tag Futter. Nun ist er wieder fit und gesund. Er muss immer noch etwas zunehmen aber der ungarische Winter macht es nicht gerade einfach. Im Tierheim gibt es keinen beheizten Innenbereich. FĂŒr kurzhaarige Hunde ohne Unterwolle schon sehr hart.

Crispo sucht nun ein Zuhause. Er ist kastriert und 3,5 Jahre alt. Crispo ist mit Artgenossen vertrĂ€glich, möchte aber lieber einen Einzelplatz. Der extrem menschenbezogen RĂŒde braucht noch viel Erziehung und Menschen die in der Lage sind so einen grossen, noch unerzogenen Hund zu hĂ€ndeln.

Crispo ist freundlich zu allen Menschen, in seinem Zuhause sollten aber keine kleinen Kinder wohnen. Dazu ist er einfach noch zu ungestĂŒm und könnte diese kurz weg ĂŒber den Haufen rennen. Crispo freut sich mit vollem Körpereinsatz.

Von seiner Vorgeschichte wissen wir, das er ein Zuhause hĂ€tte wo man auch gut mit ihm umging. Dann verlor seine Familie ihr Haus und Crispo mĂŒsste in den Illatos, wo er innerhalb kurzer Zeit, extrem abgebaut hatte.