Project Description

Heute möchten wir Bommel vorstellen. Bommel hat keine schöne Geschichte, er wurde in Ungarn mutterseelen alleine auf einem abgelegenen Friedhof gefunden. An sich nicht so tragisch aber Bommel ist so gut wie blind. Entweder wurde er dort ausgesetzt oder der Besitzer ist gestorben und Bommel hat den Geruch gefunden. Wir wissen es nicht.
Bommel kommt sehr, sehr gut mit dieser Einschränkung klar und wenn man es nicht weiß, fällt es einem draussen nicht mal auf. Im Haus bewegt er sich nach kurzer Zeit recht sicher und auf seiner Pflegestelle läuft er sogar Treppen. Bommel würde sich sehr über einen Artgenossen freuen, könnte aber auch gut alleine sein neues Zuhause genießen. Er orientiert sich sehr am Menschen, Gassi gehen ist mit ihm sehr entspannt. Mit etwas Übung kann man ihn auch sicher in Wald oder Feld ohne Leine führen. Wir haben Bommel Augenärztlich untersuchen Lassen. Seine Augenkrankheit ist genetisch bedingt und degenerativ. Er ist langsam erblindet, vermutlich sieht er im Moment noch hell und dunkel. Heilbar ist es nicht. Bommel ist aber trotzdem eine Seele von einem Hund. Er mag alle Menschen und hat ein Zuhause verdient. Bommel ist 5 Jahre alt und hat ca 55 cm Schulterhöhe ist kastriert, geimpft, gechipt.